Mein Corona-Tagebuch Montag, 30. März Tag 28

Endlich wieder Gemüse satt mit Bärlauchpesto und Lingune

Heute hatte ich das erste persönliche Telefonat mit dem Gesundheitsamt. Vor 14 Tagen hatten wir unwissentlich Kontakt mit einem jetzt positiv Getesteten, wobei die Quarantänezeit morgen abläuft. Weder meine Mitarbeiterinnen noch ich haben in der Zwischenzeit irgendwelche Symptome gehabt. Aber auch der Infizierte hatte kaum Symptome. Die positive Testung kam für ihn eher überraschend. Umso wichtiger ist die Distanzierung.

Es müssen unbedingt Blutentnahmen (INR-Kontrolle bei Marcumar) im Altenheim durchgeführt werden, aber ohne ausreichende Schutzausrüstung ist das nicht machbar. Die Lieferung wird für den kommenden Montag erwartet.

Am Nachmittag nehme ich am Zoom-Call von Chris Steiner und Abnehmen im Liegen teil. Die meisten Lizenzpartner haben aktuell keinen Umsatz. Da heißt es Strategien zu entwickeln, wie wir nach der Corona-Pause wieder voll durchstarten können. Wenn ich mich ansehe, dann habe ich Abnehmen im Liegen nach dieser Zeit unbedingt nötig, so viel, wie ich im Moment essen muss.

Der Abend ist bestimmt durch die Vorbereitung auf die morgige Infoveranstaltung zu unseren Ernährungs-Konzepten: 14 Tage Leberfasten nach Dr. Worm® und 12 Wochen-Bodymed-Kurs. Normalerweise würden wir Interessierte in unser Ernährungszentrum einladen, aber aktuell ist nichts normal. Also machen wir morgen um 19.00 einen Live-Stream auf Facebook, Instagram und Youtube.

Mal sehen wie das alles klappt. Auf jeden Fall bleibt es spannend. Aber die Bekämpfung der Fettleber ist in der jetzigen Situation wichtiger denn je zuvor. Denn sie ist das Grundübel der meisten Stoffwechselstörungen und somit neben dem Rauchen auch ein wichtiger Risikofaktor für einen schweren Verlauf der COVID-19-Erkrankung. Jeder kann ganz einfach etwas dagegen tun.

Ich wünsche mir, dass durch die Corona-Bedrohung wenigstens ein neues Gesundheitsbewusstsein zumindest bei einigen entsteht.

„Der Erfolg hat 3 Buchstaben: TUN!“

Johann Wolfgang von Goethe

Veröffentlicht von Dr. Claudia Thiel

Ich bin Ärztin für Innere Medizin und Ernährungsmedizinerin. Meine Mission ist es, Menschen zu helfen, durch eine geeignete Ernährung gesund zu bleiben oder Krankheit zu heilen.

2 Kommentare zu „Mein Corona-Tagebuch Montag, 30. März Tag 28

  1. Liebe Frau Thiel, finde es toll dass Sie seit Wochen immer noch die Zeit finden jeden Tag Ihr Tagebuch zu führen. Hoffnung spricht daraus aber auch die Darstellung der Realität. Bleiben Sie und Ihr Praxisteam gesund. Irgendwann sitzen wir hoffentlch mal wieder gesund zusammen. Ganz herzliche Grüße und bleiben Sie gesund. Thomas Zorn

Schreibe eine Antwort zu Dr. Claudia Thiel Antwort abbrechen

%d Bloggern gefällt das: